Diese Seite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Seite besser zu machen.     Ja, ich stimme zu.  Nein, ich wünsche mehr Informationen.

Zertifizerungen sichern das Vertrauen Ihrer Kunden

Die DEKRA Certification GmbH ist Ihr Dienstleister für Zertifizierungen nach anerkannten internationalen, nationalen und hauseigenen Normen. Wir verfügen über mehr als 200 Akkreditierungen für die Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen für Sicherheit, Gesundheit, Umwelt, Energie und Informationssicherheit. Unser Angebot umfasst unabhängige Audits, Bewertungen und Personalzertifizierungen für verschiedene Branchen.

 

Workshop: TISAX® leicht gemacht

TISAX® leicht gemacht - wie Ihnen das gelingt, erfahren Sie auf diesem Workshop von systemworkx in Zusammenarbeit mit DEKRA Certification.

Veranstaltung: KRITIS im Klinikumfeld

Es erwarten Sie Experten aus dem Klinikbereich, der Beratung und dem Landeskriminalamt. Die Teilnahme ist kostenlos. Melden Sie sich jetzt an! 

Kombi Auditoren gesucht

Kombi Auditoren (m/w/x) gesucht: ISO 9001 und SCC (14001, 45001 und 50001). Jetzt bewerben!

Veranstaltung: Business Brunch Cybersecurity

Wichtige Informationen zur Datensicherheit inkl. Live-Hacking Show. Die Teilnahme ist gratis. Nicht verpassen, jetzt anmelden.

Webinar: TISAX® - Bleiben Sie in der Lieferkette

Was müssen Sie tun, um als Zulieferer in der Lieferkette zu bleiben? Das und mehr klären wir im Webinar.
Jetzt anmelden, die Teilnahme ist für Sie kostenlos!

Fluchtweg unbekannt

DEKRA Arbeitssicherheitsreport 2018/2019 zeigt Lücken beim Brandschutz.

 


Praxiswissen


 

Managerhaftung bei KRITIS-Betreibern

Betreiber von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sind gesetzlich verpflichtet, ihre IT-Infrastruktur vor Angriffen und Störungen technisch und organisatorisch zu sichern, dieses zu dokumentieren und nachzuweisen. Die Implementierungs- und Meldepflicht für KRITIS-relevante Unternehmen aus den Sektoren Energie, Wasser, Ernährung, ITK (Korb 1) ist am 3. Mai 2018 abgelaufen.

IFS Food Version 6.1 - Dem Lebensmittelbetrug auf der Spur

Für die zuverlässige Lebensmittelsicherheit in der Lieferkette geht der revidierte Standard IFS Food Version 6.1 speziell auf Lebensmittelbetrug ein. Sogenannter Food Fraud ist verbreiteter als man denkt. Jedes Produkt kann von Lebensmittelbetrug oder Falschdeklarierungen betroffen sein, z. B. Gewürzmischungen, die einfaches Laub enthalten oder angeblich hochwertige Fleisch-, Kaffee-, Milchprodukte oder Bio-Lebensmittel. Folglich sind die Authentizitätsprüfung und Analyse der Lieferantenkette zentrale Bausteine zur Feststellung der Lebensmittelsicherheit.

 


Letzte Meldungen