Diese Seite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Seite besser zu machen.     Ja, ich stimme zu.  Nein, ich wünsche mehr Informationen.
VDA überarbeitet seine Regelwerke

VDA überarbeitet seine Regelwerke

30 Jan 2017

Die Umstellung auf die revisionierten Regelwerke erfolgt durch ein Übergangsaudit. Ebenso wurde dabei auch der VDA Band 6.0 – die Zertifizierungsvorgaben für VDA 6.1, VDA 6.2 und VDA 6.4 – neu veröffentlicht und ist seit dem 01. Januar 2017 gültig.

Lesen Sie im Folgenden, welche Auswirkungen das für Sie hat und welche Anforderungen der verschiedenen Regelwerke auf Sie zukommen.


VDA 6.0 - Zertifizierungsregeln

  • Die im September 2016 erschienenen Zertifizierungsregeln sind seit 01.01.2017 gültig.
  • Mit den neuen Zertifizierungsregeln wird es keine Zertifikatsergänzungen mehr geben, sondern VDA-Zertifikate, die die ISO 9001:2015 beinhalten. Auf Wunsch erhalten Sie von uns ein separates ISO 9001:2015 Zertifikat.
  • Die Unternehmensdokumentation wird vor dem Übergangsaudit analysiert, eine Überprüfung muss nicht vor Ort erfolgen. Voraussetzung ist, dass Sie Ihrem Auditor die Dokumentation rechtzeitig vor dem Audit zur Verfügung stellen (4 Wochen). Erfolgt dies nicht, müssen wir die Auditzeit um 4 Stunden verlängern.

VDA 6.1, VDA 6.2 und VDA 6.4 - Generelle Änderungen für alle Regelwerke

  • Für alle VDA 6.0 Regelwerke sind Audits nach der alten Revision nur noch bis zum 31.12.2017 möglich.
  • Übergangsaudits müssen bis zum 14.09.2018 erfolgreich abgeschlossen sein. Der Umfang dieses Audits wird mit dem Aufwand eines Re-Zertifizierungsaudits durchgeführt.
  • Nach dem Übergangsaudit ist Ihr Zertifikat 3 Jahre gültig.
  • Alle Zertifikatsergänzungen VDA 6.x verlieren nach dem 14.09.2018 ihre Gültigkeit.
  • Die Zertifizierungsregeln wurden an die Regeln der ISO/TS 16949 angepasst, jedoch mit VDA spezifischen Anforderungen ergänzt.
  • Bewertungen von Abweichungen mit einem geringen Risiko führen zu Nebenabweichungen (Bei VDA 6.1:2016 - 8 und 6 Punkte), diese müssen bis zur Zertifikatserteilung/-aufrechterhaltung geschlossen werden.
  • Abweichungen, die auf ein hohes Risiko hinweisen, führen bei allen VDA 6.x Standards zu Hauptabweichungen, die Verifizierung und Bewertung dieser Abweichung(en) erfolgt/erfolgen durch ein Nachaudit vor Ort.
  • Zukünftig müssen dem leitenden Auditor vor dem Audit folgende Daten/Informationen bereitgestellt werden:
        • Informationen zu der QM-Dokumentation einschließlich, sofern vorhanden, die Wechselwirkungen zu unterstützenden Standorten oder verlängerter Werkbank
        • Leistungsdaten bei Lieferungen an OEM‘s (Produktqualität, Lieferleistung oder s.g. Kundenstatus)
        • Mitteilung neuer Kunden
        • Die Ergebnisse der internen Audits seit dem letzten Audit durch die Zertifizierungsgesellschaft

Auf der Basis dieser Informationen erfolgt dann eine Auditplanung.


VDA 6.1 - Materielle Produkte

  • Seit November 2016 liegt die Veröffentlichung des Rotbandes vor.
  • Zukünftig wird nur noch bei der VDA 6.1 im Rahmen des Zertifizierungs- oder Re-Zertifizierungsaudits ein Gesamterfüllungsgrad ermittelt.
  • Es führen auch Einstufungen mit 8 Punkten zu Nebenabweichungen.
  • Abweichungen müssen bis zur Zertifikatserteilung/-aufrechterhaltung geschlossen werden.
  • Ein Audit nach der neuen Revision ist ab dem 01.04.2017 möglich.

VDA 6.2 - Dienstleistungen

  • Die Überarbeitung des Dienstleistung-Gelbbandes ist seit November 2016 verfügbar und kann über die VDA-QMC Webseite heruntergeladen werden.
  • Die Standardprozesse werden abgeschafft und somit wird auch kein Erfüllungsgrad mehr ermittelt.
  • Ein Audit nach der neuen Revision ist ab dem 01.06.2017 möglich.

VDA 6.4 - Produktionsmittel

  • Der Produktionsmittel-Gelbband befindet sich noch in Bearbeitung. Die Fertigstellung wird im ersten Quartal 2017 erwartet.
  • Die Standardprozesse werden abgeschafft und somit wird auch kein Erfüllungsgrad mehr ermittelt.
  • Ein Audit nach der neuen Revision ist ab dem 01.07.2017 möglich.

Sie möchten mehr wissen? Lesen Sie auch die Veröffentlichungen auf der VDA-QMC Webseite

DEKRA Certification

  • Telefon: +49 711 7861-2566
  • Anschrift: Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Schreiben Sie uns