Diese Seite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Seite besser zu machen.     Ja, ich stimme zu.  Nein, ich wünsche mehr Informationen.
DEKRA und Fraunhofer arbeiten an Arbeitsschutz-Konzepten für Industrie 4.0

DEKRA und Fraunhofer arbeiten an Arbeitsschutz-Konzepten für Industrie 4.0

06 Feb 2017

Im Rahmen einer von DEKRA initiierten Innovations-Partnerschaft mit den Fraunhofer-Instituten IAO und IPA werden derzeit Verfahren entwickelt, um Arbeitsunfälle in der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine zu verhindern.

 

Das Exponat wurde auf Initiative von DEKRA

im Rahmen der Innovations-Partnerschaft vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart entwickelt. Ein erstes Exponat wurde jetzt bei der feierlichen Eröffnung des „Future Work Labs“ in Stuttgart im Beisein von Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, vorgestellt.

Am Beispiel einer Bandsäge wird gezeigt,

dass eine Maschine in Echtzeit erkennt, wie sich der Bediener verhält und wie weit er von der Gefahrenquelle – hier dem Sägeblatt – entfernt ist. Bei unkontrollierten Bewegungen oder Annährungen kommt die Maschine zum Stillstand, bevor es zu einem Unfall kommen kann.

Categories: Vermischtes, All News

DEKRA Certification

  • Telefon: +49 711 7861-2566
  • Anschrift: Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Schreiben Sie uns