Diese Seite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Seite besser zu machen.     Ja, ich stimme zu.  Nein, ich wünsche mehr Informationen.
Zertifizierung nach ISO 20000

Zertifizierung nach ISO 20000

 

 

ISO 20000 Zertifizierung für Ihr IT Service Management

Für einen Großteil bestehender Unternehmen spielen die Informationstechnologie und die damit verbundenen Service Management Prozesse eine nicht mehr wegzudenkende Rolle. Ein IT Service Management (ITSM) stellt bestmögliche IT Services sicher und erfüllt zugleich die Bedürfnisse Ihrer Kunden. Mit einer Zertifizierung gemäß ISO 20000 dokumentieren Sie die Qualität Ihres ITSM.

Die international anerkannte Norm ISO 20000 gilt als messbarer Qualitätsstandard für das IT Service Management. In der Norm werden Anforderungen an diejenigen Prozesse definiert, die in Ihrem Unternehmen implementiert werden müssen, um IT Services in hoher Qualität bereitstellen und optimieren zu können. Die Anforderungen der ISO 20000 beziehen sich dabei auf Planung, Aufbau, Implementierung, Betrieb sowie Kontrolle und Verbesserung des ITSM und sind an den Prozessbeschreibungen der IT Infrastructure Library (ITIL) ausgerichtet.

Wir unterstützen Sie mit Services rund um die Zertifizierung Ihres ITSM gemäß ISO 20000. Im Gegensatz zur ITIL-Zertifizierung kann dabei keine Person, sondern Ihr gesamtes Unternehmen zertifiziert werden. Mit einer ISO 20000 Zertifizierung weisen Sie die effektive Umsetzung und den Betrieb des ITSM in Ihrem Unternehmen nach und steigern das Vertrauen Ihrer Kunden.

 

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen rund um die ISO 20000 Zertifizierung. Kontaktieren Sie uns! 

 

In wenigen Schritten zur Zertifizierung Ihres ITSM gemäß ISO 20000

Der international anerkannte Standard ISO 20000 macht IT Qualität messbar. Neben der Definition der ITSM Ziele werden auch Kennzahlen, wie bspw. zur Kundenzufriedenheit, der Verfügbarkeit der IT Services, den IT Sicherheitsmaßnahmen oder den Kapazitäten, festgelegt. Die ständige Überwachung dieser Kennzahlen und der damit einhergehende andauernde Verbesserungsprozess des ITSM ist daher das Kernstück der ISO 20000.

Bei der Realisierung des IT Service Managements sollten folgende fünf ITIL Prozesse berücksichtigt werden:

  • Service-Strategie
    Es wird eine Strategie definiert, um IT Services gemäß den Serviceanforderungen Ihrer Kunden bereitstellen zu können.
  • Service-Design
    Dient der Entwicklung neuer sowie die Optimierung bestehender IT Services.
  • Service-Überführung
    Die IT Services werden entsprechend vorbereitet und aufsetzen und schließlich implementiert.
  • Service-Betrieb
    In diesem Prozess wird die effektive Bereitstellung der IT Services sichergestellt und außerdem Lösungen für auftretende Probleme gefunden.
  • Kontinuierliche Service-Verbesserung
    Durch ein konstantes Monitoring können Optimierungsmaßnahmen abgeleitet und umgesetzt werden, um die Effizienz und Verfügbarkeit der IT Services zu verbessern.

 

In folgenden Schritten gelangen Sie zu Ihrer ISO 20000 Zertifizierung:

  1. Definition einer ITSM-Politik und eines IT Service-Katalogs
    In Vorbereitung auf die Zertifizierung: Festlegung der ITSM Ziele, Auswahl der IT Services und Umsetzung von Korrekturmaßnahmen 
  2. Internes Audit und Management Review
    Abstimmung der benötigten Ressourcen und Sammlung von Verbesserungsvorschlägen für das ITSM und die IT Services
  3. Einführungsgespräch
    Prüfung der generellen betrieblichen Auditfähigkeit
  4. Stufe 1 Audit
    Grobe Prüfung der Auditfähigkeit, Dokumentenprüfung, Planung des Haupt-Audits
  5. Stufe 2 Audit
    Detaillierte Prüfung von ITSM-Aufbau, Prozessen und Dokumentation, Messung und Bewertung der Prozessleistung 
  6. Nachaudit (wenn nötig)
    Prüfung der Korrektur etwaiger Abweichungen aus dem Haupt-Audit
  7. Überwachungs- bzw. Rezertifizierungsaudit
    Aufrechterhaltung der Zertifizierung nach 1-3 Jahren

 

Sie möchten Ihr IT Service Management gemäß ISO 20000 zertifizieren lassen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt!

 

Verfügbarkeit und Qualität Ihrer IT Services steigern - durch die ISO 20000 Zertifizierung 

Durch das IT Service Management und die Zertifizierung nach ISO 20000 steigern Sie die Verfügbarkeit und Sicherheit Ihrer IT Services, da sowohl die Ausfallzeiten als auch das Fehlerrisiko reduziert werden. Effizientere, strukturierte Prozesse und eine höhere IT Service Qualität sind das Resultat.

Durch die kontinuierliche Verbesserung Ihrer Prozesse stellen Sie als IT-Dienstleister oder IT-Betreiber außerdem die dauerhafte Funktionsfähigkeit Ihrer IT Services sicher und profitieren von der Kosten- und Zeitersparnis. Der dadurch entstandene Wettbewerbsvorteil und die höhere Zufriedenheit Ihrer Kunden sind weitere Vorteile einer ISO 20000 Zertifizierung.

ITIL Prozesse im IT Service Management – DEKRA Certification

 

ISO 20000 Zertifizierung – mit unserem erfahrenen Auditoren-Team

Unsere Experten bieten Ihnen die benötigten Leistungen rund um die Zertifizierung nach ISO 20000 aus einer Hand – mit schneller, hoch professioneller Unterstützung durch unser erfahrenes und kompetentes Auditoren-Team. In einer Welt wachsender Ansprüche und zunehmender Transparenz sind wir für Sie und Ihre Kunden da.

Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich nach unseren weiteren Standards für Managementsysteme, wie der ISO 27001, ISO 9001 oder der ISO 45001 zertifizieren zu lassen. Profitieren Sie außerdem von der Möglichkeit einer Kombizertifizierung.

 

Sie sind an einer ITSM Zertifizierung nach ISO 20000 interessiert? Dann fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot an! 

 

FAQ – Häufige Fragen zur IT Service Management Zertifizierung nach ISO 20000

Sie möchten die Qualität Ihres IT Service Managements (ITSM) nachweisen und sich dafür gemäß ISO 20000  zertifizieren lassen, haben jedoch noch einige Fragen zu diesem Thema? Wir haben hier häufige Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt, damit Sie sich im Vorfeld besser darüber informieren können.

Die ISO/IEC 20000 Norm ist ein international anerkannter und messbarer Qualitätsstandard für das IT Service Management, die von der International Organisation for Standardization, kurz ISO, veröffentlicht wurde. Der Standard besteht aus zwei Teilen: die ISO/IEC 20000-1 definiert die Anforderungen an die Einführung eines ITSM und die ISO/IEC 20000-2 beschreibt die Best Practices für das Service Management. Der zweite Teil orientiert sich dabei an den Prozessbeschreibungen der IT Infrastructure Library® (ITIL®).

Ein IT Service Management ist ein wichtiges Bindeglied zwischen erfolgreichen Geschäftsprozessen und der IT. Durch die Einführung eines ITSM soll die Implementierung und das Management von qualitativen IT Services kontinuierlich verbessert und gesteuert werden. Dabei wird sich nicht mehr nur an der technologischen Herangehensweise orientiert, sondern vorrangig an der Service-Optimierung. 

  • Die Geschäftsleitung und das gesamte Management sollten sich für das Vorhaben verpflichten.
  • Mitarbeiter, die in dem Projekt involviert sind, sollten es als persönliches Ziel sehen, die Zertifizierung erfolgreich abzuschließen. 
  • Im Vorfeld bietet es sich an, eine Risiko-Analyse durchzuführen, um rechtzeitig abschätzen zu können, welche Probleme während der Zertifizierung auftreten können und welche Gegenmaßnahmen zu ergreifen sind. 
  • Die Projektleitung sollte einen Plan ausarbeiten, wie die neu definierten und verbesserten Prozesse im Unternehmen auch zukünftig umgesetzt werden sollen und mithilfe welcher Maßnahmen. 
  • Die zuvor gesetzten Ziele für die Zertifizierung sollten auch nach erfolgreichem Erlangen des Zertifikats weiterhin verfolgt werden. 

Eine Zertifizierung nach ISO 20000 bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Sie verbessern Ihr gesamtes IT Service Management. 
  • Sie können das Vertrauen Ihrer Kunden in Ihr Unternehmen steigern.
  • Sie verringern Ausfallzeiten und minimieren das Fehlerrisiko Ihrer IT Services.
  • Sie profitieren langfristig von Kosten- und Zeitersparnissen. 
  • Sie steigern Ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Grundsätzlich können alle Unternehmen, die ihre IT Service Prozesse verbessern möchten, gemäß der ISO 20000 Norm zertifiziert werden und von deren Vorzügen profitieren. Besonders relevant ist die Zertifizierung aber für Unternehmen, die die Qualität ihrer IT Service Prozesse gesichert nachweisen müssen. Dies gilt bspw. für Banken, Versicherungsunternehmen oder Unternehmen der Automobilbranche.

Die ITIL® (IT Infrastructure Library®) Best Practices beschreiben fachlich-methodische Grundlagen und bieten ein Regelwerk zur Prozessoptimierung von IT Services. ITIL® ist aber kein Standard im Sinne einer Norm, sondern vielmehr eine Leitlinie für ein wirksames IT Service Management. Die Implementierung der darin beschriebenen Prozesse zur Optimierung der Services bereitet Sie optimal auf eine Zertifizierung nach ISO 20000 vor.

Wir zertifizieren Ihr Unternehmen gemäß ISO 20000 in folgenden Schritten:

  1. Definition einer ITSM-Politik und eines IT Service-Katalogs
    Zur Vorbereitung auf die Zertifizierung werden die ITSM Ziele und IT Services definiert sowie bei Bedarf Korrekturmaßnahmen umgesetzt.
  2. Internes Audit und Management Review
    Wir führen ein internes Audit durch, um Entscheidungen bezüglich benötigter Ressourcen sowie Vorschläge zur Verbesserung des ITSM und der IT Services einzuholen.
  3. Einführungsgespräch
    In einem ersten Gespräch klären wir die generelle betriebliche Auditfähigkeit.
  4. Stufe 1 Audit
    Im Stufe 1 Audit findet eine grobe Prüfung der Auditfähigkeit, eine Dokumentenprüfung und die Planung des Haupt-Audits statt. 
  5. Stufe 2 Audit
    Im Stufe 2 Audit wird eine detaillierte Prüfung des ITSM-Aufbaus und der Prozesse und Dokumentation durchgeführt, sowie die Prozessleistung gemessen und bewertet.
  6. Nachaudit (wenn nötig)
    Falls nötig wird in einem Nachaudit die Korrektur etwaiger Abweichungen aus dem Haupt-Audit geprüft.
  7. Überwachungs- bzw. Rezertifizierungsaudit
    Zur Aufrechterhaltung der Zertifizierung nach 1-3 Jahren wird ein Überwachungs- bzw. Rezertifizierungsaudit durchgeführt.


Letzte Meldungen


 

08 Aug 2018

Förderprogramme vom Bund zur Digitalisierung des Klein- und Mittelstands aufgelegt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert den Klein- und Mittelstand im Bereich digitale Transformation.
19 Jun 2018

KRITIS-Betreiber auf gutem Level, doch massive Bedrohungslage

"Wir beobachten immer mehr IT-Sicherheitsvorfälle, die in immer kürzeren Abständen auftreten und eine neue Qualität aufweisen“, sagt BSI-Präsident Arn...
17 Okt 2017

DEKRA Certification erhält Akkreditierungsurkunde gemäß IT-Sicherheitskatalog

Die DEKRA Certification GmbH ist als Zertifizierungsstelle von der DAkkS für Zertifizierungen gemäß IT-Sicherheitskatalog akkreditiert worden und hat ...
20 Jun 2017

Aktuelle Informationen zur ISO 27001 und ISO 27006:2015

Welche Auswirkungen die Revision auf die Auditzeiten hat.
02 Aug 2016

Aktuelle Information für Strom- und Gasnetzbetreiber

Anforderungen aus dem IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur (BNetzA)

Team Cyber Security

  • Telefon: +49 711 7861-3430

Ihr direkter Draht zu uns

Weitere Informationen