Zertifizierung nach DIN EN 50600

Zertifizierung nach DIN EN 50600

 

Rechenzentren beweisen mehr Zuverlässigkeit mit DIN EN 50600 

Rechenzentren müssen zahlreiche Anforderungen erfüllen um der digitalen Unternehmenswelt gerecht zu werden. Um die Erfüllung dieser Anforderungen zu belegen, wurde die europaweite vereinheitlichte Norm DIN EN 50600 entwickelt.

Mit einer Zertifizierung nach DIN EN 50600 durch unsere erfahrenen Experten vermeiden Sie Ausfälle im Betrieb und können die Effizienz Ihres Rechenzentrums steigern.

 

Haben Sie Fragen zur Zertifizierung Ihres Rechenzentrums? Kontaktieren Sie unsere Experten!

 

Ihre Vorteile durch eine Zertifizierung nach DIN EN 50600

  • Kostenreduzierung durch optimalen Betrieb
  • Vermeidung von Ausfallszenarien und Effizienzsteigerung der Rechenzentren
  • Einfachere und zukunftssichere Planung, Betreibung und Erweiterung von Rechenzentren nach aktuellem Stand der Technik
  • Sicherung von Wettbewerbsvorteilen bei der Planungsvergabe neuer Rechenzentren, vor allem wenn eine Zertifizierung zum Ausschreibungsbestandteil wird
  • Verbesserung und Sicherung der internen Qualität der eigenen Projektsteuerung
  • Nachweis für die Versorgungssicherheit eines Rechenzentrums gegenüber Ihren Partnern

 

DIN EN 50600 Zertifizierung Ihrer Rechenzentren

Mit unserer unabhängigen Zertifizierung erhalten Sie den Nachweis Ihrer Konformität mit den DIN EN 50600 Anforderungen. Für Ihre Kunden ist somit schnell ersichtlich, ob Ihr Rechenzentrum in puncto Baukonstruktion, Elektroversorgung, Klimatisierung, Verkabelung, Sicherheit und IT-Struktur alle Voraussetzungen für eine sichere Datenbewahrung und -verarbeitung erfüllt. Das unterstützt die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit hinsichtlich Ihres Rechenzentrums.

Teilbereiche der DIN EN 50600

Im Zuge unserer unabhängigen Audits gemäß der DIN EN 50600, wovon 55% der Auditzeit vor Ort stattfindet, erarbeiten wir für Sie eine transparente Kostenstruktur und bieten Workshops, sowie Informationsmaterial für die verschiedenen Infrastruktur-Aspekte der Rechenzentren an. Eine Teilzertifizierung innerhalb der DIN EN 50600 und ihren sieben Prüfungsbereichen ist möglich.

 

Ablauf Ihrer Zertifizierung

  1. Information (optional mit Voraudit)
    Klärung offener Fragen und Festlegung des genauen Prüfungsinhaltes (DIN EN 50600 ist in sieben Teile untergliedert) und der nächsten Schritte inklusive einer ausführlichen Dokumentenprüfung
  2. Audit vor Ort
    Analyse und Beschreibung Ihres Rechenzentrums in gewünschten Prüfungsaspekten auf Qualitätsfähigkeit gegenüber Ihren Kunden
  3. Auditbericht und Bewertung
    Auswertung der Ergebnisse, ggf. mit möglichen Optimierungspotenzialen
  4. Zertifikat und Siegel
    Nach erfolgreich abgeschlossener Zertifizierung erhalten Sie Ihr DIN EN 50600 Zertifikat und das DEKRA Prüfsiegel
  5. Überwachungsaudit
    Alle 12 Monate findet ein Überwachungsaudit statt.
  6. Rezertifizierung
    Zwei Jahre nach der Erstzertifizierung wird ein Rezertifizierungsaudit durchgeführt.

 

Profitieren Sie von unserer Kompetenz im IT-Bereich

Wir sind ein unabhängiger, erfahrener Partner für Zertifizierungen gemäß der DIN EN 50600. So unterstützen wir Sie bei der Erfüllung der hohen Anforderungen in allen Aspekten zum Bau, der Planung und Betreibung von Rechenzentren. Mit unseren Audits gemäß DIN EN 50600 legen Sie die Grundlagen für eine zuverlässige Arbeitsweise und werden der wachsenden Bedeutung der Datensicherstellung im digitalen Zeitalter gerecht.

Mit über 40 Akkreditierungen und Zulassungen in unserem Portfolio sind wir auch in der Lage, Sie mit wenig Mehraufwand nach weiteren Standards oder deren Kombinationen zu zertifizieren. Beispielsweise nach ISO 27001, ISO 223001 oder einem Qualitätsmanagement nach ISO 9001.

 

Wir informieren Sie gerne über die für Ihr Unternehmen passenden Zertifizierungen. Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Angebot an!

 


Letzte Meldungen


 

02 Aug 2019

Effektiver Schutz kritischer Infrastrukturen

Die zunehmende digitale Vernetzung bedeutet für viele Unternehmen sowohl Chance als auch Risiko zugleich. Durch die Digitalisierung entstanden ganz ne...
26 Jun 2019

Kritische IT-Ausfälle: Wer haftet?

Allein die Bundesverwaltung sah sich zwischen Mai 2017 und Mai 2018 durchschnittlich mit 28.000 infizierten E-Mails pro Monat konfrontiert. Rund 6.000...
18 Mär 2019

Umstellung der Norm ISO/IEC 20000-1:2011 auf ISO/IEC 20000-1:2018

Neues Release der Norm ISO/IEC 20000-1- Informationstechnik - Servicemanagement. Im September 2018 wurde ein neues Release der ISO/IEC 20000-1 veröffe...
18 Mär 2019

Aktuelle Informationen zur ISO/IEC 20000-1 und ISO 20006:2017

Im Juni 2017 wurde die ISO/IEC 20006-veröffentlicht, welche die Anforderungen an Zertifizierungsstellen bezüglich der Auditierung und Zertifizierung v...
13 Mär 2019

IT-Sicherheit im Bereich kritischer Infrastrukturen

Nachweis über Mindestschutz bis 30. Juni 2019
06 Mär 2019

Managerhaftung bei KRITIS-Betreibern

Betreiber von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sind gesetzlich verpflichtet, ihre IT-Infrastruktur vor Angriffen und Störungen technisch und organi...
08 Jan 2019

Umfrage zu Cyber-Sicherheit und Datenschutz am Arbeitsplatz

Umfrage zu Cyber-Sicherheit und Datenschutz am Arbeitsplatz

08 Aug 2018

Förderprogramme vom Bund zur Digitalisierung des Klein- und Mittelstands aufgelegt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert den Klein- und Mittelstand im Bereich digitale Transformation.
19 Jun 2018

KRITIS-Betreiber auf gutem Level, doch massive Bedrohungslage

"Wir beobachten immer mehr IT-Sicherheitsvorfälle, die in immer kürzeren Abständen auftreten und eine neue Qualität aufweisen“, sagt BSI-Präsident Arn...
17 Okt 2017

DEKRA Certification erhält Akkreditierungsurkunde gemäß IT-Sicherheitskatalog

Die DEKRA Certification GmbH ist als Zertifizierungsstelle von der DAkkS für Zertifizierungen gemäß IT-Sicherheitskatalog akkreditiert worden und hat ...

Team Cyber Security

  • Telefon: +49 711 7861-3430

Ihr direkter Draht zu uns