Diese Seite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Seite besser zu machen.     Ja, ich stimme zu.  Nein, ich wünsche mehr Informationen.
Zertifzierung nach DIN EN 15224

Zertifzierung nach DIN EN 15224

 

 

DIN EN 15224: Qualität der Gesundheitsversorgung mit DEKRA Zertifizierung 

Ein hoher Wettbewerbsdruck trifft auf einen Fachkräftemangel im Gesundheitswesen. Zusätzlich führt der demographische Wandel zur steigenden Nachfrage nach Angeboten aus der Gesundheitsversorgung. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und die hohe Versorgungsqualität aufrechtzuhalten, müssen Krankenhäuser, Pflegeheime und Praxen auf klar strukturierte und transparente Prozesse setzen.

Mit der DIN EN 15224 ist erstmals eine bereichsspezifische Norm für das Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen verabschiedet worden. Basierend auf der branchenunabhängigen DIN EN ISO 9001:2008 stehen nun die spezifischen QM-Anforderungen an die Gesundheitsversorgung im Mittelpunkt. Dabei wurde der Revision der ISO 9001 vorgegriffen, die im November 2015 verabschiedet wurde.

 

Der Zertifizierungsprozess nach ISO 15224 umfasst u.a.:

  • ein Risikomanagement auf allen Ebenen mit klinischen Risiken: von der Beschaffung über die Auswahl des Personals und dessen Einsatz bis zur Prozessüberwachung in der medizinischen Versorgung.
  • die eindeutige Definition dessen, was das „Produkt“ der Gesundheitseinrichtung ist.
  • 11 Qualitätsmerkmale gilt es zu beachten, die in der Gesundheitsversorgung erfüllt sein müssen:
      1. angemessene, richtige Versorgung
      2. Verfügbarkeit 
      3. Kontinuität der Versorgung
      4. Wirksamkeit 
      5. Effizienz
      6. Gleichheit
      7. Evidenz basierte/wissensbasierte Versorgung
      8. auf den Patienten, einschließlich der körperlichen und geistigen Unversehrtheit ausgerichtete Versorgung
      9. Einbeziehung des Patienten
      10. Patientensicherheit
      11. Rechtzeitigkeit und Zugänglichkeit

 


Seit Dezember 2012 gilt die DIN EN 15224 als Erläuterung des QM-Systems der ISO 9001 für Organisationen der Gesundheitsversorgung. Sie wurde im Mai 2017 überarbeitet und als DIN EN 15224:2017 veröffentlicht. Die revidierte Norm ist im Juni 2017 in Kraft getreten. 

 

Praxistipp: Vorteile durch die DIN EN 15224

Durch eine Zertifizierung nach DIN EN 15224 zeigen Sie, dass Sie gemäß den branchenspezifischen Anforderungen im Gesundheitswesen geprüft wurden und diese erfüllen.

  • Der Branchenstandard ist das zentrale Auswahlkriterium für Patienten, Angehörige und Kostenträger.
  • Mehr Sicherheit für Ihre Patienten durch ein umfassendes Risikomanagement. Neben wirtschaftlichen und operativen Risiken rücken stehen die klinische Risiken im Fokus.
  • Eindeutige Definitionen und spezifische Erläuterungen erleichtern die Umsetzung der Anforderungen m Praxis- oder Klinikalltag.
  • Transparente Überprüfung Ihrer Einrichtung an Hand elf relevanter Qualitätsmerkmale.

 

DEKRA Leistungen rund um das Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

Mit unseren qualifizierten Auditoren für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen können Sie den Branchenstandard in Ihr Zertifizierungsverfahren als Zusatzprüfung zur ISO 9001 integrieren. Nutzen Sie den DEKRA Zertifizierungsservice auch für andere Managementsysteme wie ISO 14001, ISO 45001, BS OHSAS 18001, QMS-REHA® oder MAAS-BGW.

 


Darüber hinaus finden Sie hier weitere Informationen zu Dienstleistungen aus dem Bereich Mensch und Gesundheit aus dem Hause DEKRA.

 

 

DEKRA Certification

  • Telefon +49 711 7861 2566
  • Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Schreiben Sie uns

Weitere Informationen