Expertenwissen

Expertenwissen

Brandgefahren durch Lithium-Batterien

Metallabfälle geraten bei Entsorgern immer häufiger in Brand. Zwar werden die Brandursachen noch analysiert. Doch spricht viel für die Selbstzündung von Lithium-Akkumulatoren, die unkontrolliert in die Entsorgungskette gelangt sind. Wie ist eine ordnungsgemäße Annahme sicherzustellen?

Effektiver Schutz kritischer Infrastrukturen

Die zunehmende digitale Vernetzung bedeutet für viele Unternehmen sowohl Chance als auch Risiko zugleich. Durch die Digitalisierung entstanden ganz neue Wirtschaftszweige und Unternehmen waren plötzlich in der Lage, Kunden und Geschäftspartner auf der ganzen Welt und zu jeder Tageszeit zu erreichen. Doch neben all den Möglichkeiten gibt es auch eine Reihe von Gefahren, mit denen sich Unternehmen, besonders Unternehmen aus dem Bereich der kritischen Infrastrukturen, auseinandersetzen müssen.

Kritische IT-Ausfälle: Wer haftet?

Allein die Bundesverwaltung sah sich zwischen Mai 2017 und Mai 2018 durchschnittlich mit 28.000 infizierten E-Mails pro Monat konfrontiert. Rund 6.000 schädliche E-Mails konnten nur aufgrund eigener Antivirus-Signaturen erfasst werden, heißt es im Lagebericht des BSI.

Managerhaftung bei KRITIS-Betreibern

Betreiber von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sind gesetzlich verpflichtet, ihre IT-Infrastruktur vor Angriffen und Störungen technisch und organisatorisch zu sichern, dieses zu dokumentieren und nachzuweisen. Die Implementierungs- und Meldepflicht für KRITIS-relevante Unternehmen aus den Sektoren Energie, Wasser, Ernährung, ITK (Korb 1) ist am 3. Mai 2018 abgelaufen.

IFS Food Version 6.1 - Dem Lebensmittelbetrug auf der Spur

Für die zuverlässige Lebensmittelsicherheit in der Lieferkette geht der revidierte Standard IFS Food Version 6.1 speziell auf Lebensmittelbetrug ein. Sogenannter Food Fraud ist verbreiteter als man denkt. Jedes Produkt kann von Lebensmittelbetrug oder Falschdeklarierungen betroffen sein, z. B. Gewürzmischungen, die einfaches Laub enthalten oder angeblich hochwertige Fleisch-, Kaffee-, Milchprodukte oder Bio-Lebensmittel. Folglich sind die Authentizitätsprüfung und Analyse der Lieferantenkette zentrale Bausteine zur Feststellung der Lebensmittelsicherheit.

Pharmalogistik: Kette nur so stark wie ihr schwächstes Glied

Der weltweite Pharmamarkt steht im ungebremsten Aufwärtstrend und mit ihm die Arzneimittellogistik. Versandapotheken beispielsweise haben Wachstumsraten von bis zu 20 Prozent pro Jahr. Je mehr Zwischenstufen aber in der grenzüberschreitenden Pharmalogistik eingebunden sind, desto anspruchsvoller ist es, die Herstellerangaben zur Arzneimittelsicherheit einzuhalten.

Arbeit 4.0: „Kollege Roboter übernimmst Du?“

Wie sich die Industrie 4.0 auf die Arbeitswelt und das Arbeitssicherheitsmanagement auswirken wird, kann niemand vorhersagen. Zwar wird Kollege Roboter bestimmt nicht überall Teil der Belegschaft werden, doch eins ist klar: Beinahe jedes Unternehmen verfolgt Projekte zur Digitalisierung der eigenen Wertschöpfungskette.

IT Sicherheit: Wer schreibt, der bleibt.

Die IT-Sicherheit im Unternehmen ist nur mit den Grundlagen aus dem Qualitätsmanagement möglich und umsetzbar. Eine verschlossene und versiegelte Datentonne, die mutterseelenallein am Straßenrand steht, weil der Entsorger sich verspätet, legt den neuralgischen Punkt der IT-Sicherheit offen: Bevor in technische Lösungen investiert wird, sind zunächst grundlegende organisatorische Maßnahmen zu klären.

DEKRA Certification

  • Telefon: +49 711 7861-2566
  • Anschrift: Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Schreiben Sie uns