Diese Seite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Seite besser zu machen.     Ja, ich stimme zu.  Nein, ich wünsche mehr Informationen.
Transition von ISO/TS 16949:2009 nach IATF 16949:2016

Transition von ISO/TS 16949:2009 nach IATF 16949:2016

Beschäftigen Sie sich mit der Transition ISO/TS 16949 nach IATF 16949 und suchen Antworten auf die dringendsten Fragen? Wir haben Sie schon ein mal für Sie beantwortet. Weitergehende Informationen finden Sie im Anschluss weiter unten auf dieser Seite. Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich oder per E-Mail.

Audits nach ISO/TS 16949 sind ab dem 01.10.2017 nicht mehr gestattet. Der letzte Audittag für alle IATF 16949 Transitionaudits ist der 14.09.2018. Bestehende ISO/TS 16949 Zertifikate verlieren am 14.09.2018 ihre Gültigkeit.

DEKRA bietet Transitionaudits ab 01.03.2017 an.

Das ist möglich, wenn das ISO/TS 16949 Audit bis 30.09.2017 durchgeführt wird. Bitte beachten Sie eine rechtzeitige Terminplanung für Ihr Audit mit unseren Auditoren.

Das Managementsystem unterstützt Sie die richtigen Sachen richtig zu tun. Dazu sollte es optimal die Anforderungen auf ihre Organisation „herunterbrechen“. Da mit der Revision der IATF 16949 auch die Revision der ISO 9001 zwangsläufig verbunden ist, ist die Umstellung aus unserer Sicht nicht einmal so nebenbei zu erledigen. Wie groß der Aufwand jedoch tatsächlich ist, hängt von der Komplexität, der Performance Ihres Systems und des Ergebnisses der Gap-Analysis (ISO/TS 16949 vs. IATF 16949) ab.

Die IATF 16949 enthält nur noch automobilspezifische Forderungen. Alle Forderungen der ISO 9001:2015 gelten zusätzlich.

 

Das Ziel der IATF 16949 ist die Entwicklung eines Qualitätsmanagementsystems, welches kontinuierliche Verbesserung ermöglicht, den Schwerpunkt auf Fehlervermeidung legt, die Verringerung von Variation und Abfall in der Lieferkette und das Zulieferer-Management.

Die IATF 16949 umfasst nun gemeinsame kundenspezifische Anforderungen der Automobilbranche, spezifische Anforderungen und Werkzeuge aus der Automobilindustrie  (Rückverfolgbarkeit zur Unterstützung aktueller regulatorischer Veränderungen, sicherheitsbezogene Teile und Prozesse, Produkte mit Embedded Software, Garantiemanagementprozesse einschließlich der NTF-Adressierung) und fördert die Kundenorientierung. Er richtet sich umfassend an der ISO 9001:2015 aus.

Außerdem wurde die fünfte Ausgabe der Regeln für den Erwerb und die Aufrechterhaltung der Anerkennung durch die IATF zur gemeinsamen Freigabe mit diesem überarbeiteten Standard freigegeben.

Damit das System den Anforderungen entspricht, muss es entsprechend weiterentwickelt werden. Dazu müssen die jeweiligen Prozesseigner die Anforderungen kennen. Auf jeden Fall müssen die internen Systemauditoren und die Auditoren, die ihre Lieferanten auditieren auf die IATF 16949 geschult sein.

Im Moment bieten wir Schulungen mit unserem Schulungspartner Fit for Quality an www.fit-for-quality.de

Wenn Sie entscheiden können, dass er dazu kompetent ist, gerne. Berater dürfen nicht am Audit teilnehmen und bewahren leider nicht vor Abweichungen.

Die Manntage-Tabelle zur Berechnung der Auditzeit wurde nicht verändert. Zur Umstellung ist eine zusätzliche Dokumentenprüfung von uns durchzuführen. (QM-Handbuch und Prozesse sowie die Nachweise zur Einhaltung der Normforderungen). Werden uns die die hierfür benötigten Informationen nicht vor dem Audit von Ihnen zur Verfügung gestellt, müssen wir vor Beginn des Transition Audits mindestens 0,5 Audittage planen, um die Unterlagen vor Ort zu prüfen.

Ja, wenn die Beauftragung dafür bei uns vorliegt. Sprechen Sie für ein Angebot Ihren zuständigen Vertriebsleiter an.

Die DEKRA Akademie bietet Webinare zur Umstellung an. Finden Sie hier einen passenden Termin.

Die IATF beschließt die ISO/TS 16949 zu überarbeiten und die ISO 9001:2015 zu integrieren. Gleichzeitig verlässt sie die ISO-Familie und führt einen neuen Standard mit der Bezeichnung 16949 ein, mit dem Ziel ein Qualitätsmanagementsystems zu entwicklen, welches

  • kontinuierliche Verbesserung ermöglicht
  • den Schwerpunkt auf Fehlervermeidung legt
  • spezifische Anforderungen und Werkzeuge aus der Automobilindustrie einbezieht (Rückverfolgbarkeit zur Unterstützung aktueller regulatorischer Veränderungen, sicherheitsbezogene Teile und Prozesse, Produkte  mit Embedded Software (Automotive Spice), Garantiemangementprozesse einschließlich der NTF-Adressierung (NTF = no trouble found) und der Einsatz von Richtlinien der Automobilindustrie
  • die Verringerung von Variation und Abfall in der Lieferkette und das Zulieferer-Management sowie die Entwicklungsanforderungen klärt
  • Corporate-Responsibility-Anforderungen hinzufügt

Daraus ergeben sich folgende inhaltliche Unterschiede von der ISO TS 16949 zur IATF 16949:

ISO TS 16949 (aktuell)

  1. Anwendungsbereich
  2. Normative Verweise
  3. Bedingungen und Konditionen
  4. Qualitätsmanagement
  5. Management-Verantwortung
  6. Ressourcenmanagement
  7. Produktrealisierung
  8. Messanalytik & Verbesserung

IATF 16949 (neu)

  1. Anwedungsbereich
  2. Normative Verweise
  3. Bedingungen und Konditionen
  4. Kontext der Organisation
  5. Führung
  6. Planung
  7. Unterstützung
  8. Betrieb/Operative Planung
  9. Leistungsbewertung
  10. Verbesserung

Mit dieser Änderung beschloss die IATF auch, die ISO-Familie zu verlassen und einen neuen Standard mit der Bezeichnung  IATF 16949  fortzuführen. Das Ziel des überarbeiteten TS ist die Entwicklung eines Qualitätsmanagementsystems, welches:

  • kontinuierliche Verbesserung ermöglicht
  • den Schwerpunkt auf Fehlervermeidung legt
  • spezifische Anforderungen und Werkzeuge aus der Automobilindustrie einbezieht (Rückverfolgbarkeit zur Unterstützung aktueller regulatorischer Veränderungen, sicherheitsbezogene Teile und Prozesse, Produkte mit Embedded Software (Automotive Spice), Garantiemanagementprozesse einschließlich der NTF-Adressierung (NTF = no trouble found) und der Einsatz von Richtlinien der Automobilindustrie
  • die Verringerung von Variation und Abfall in der Lieferkette und das Zulieferer-Management sowie die Entwicklungsanforderungen klärt
  • Corporate-Responsibility-Anforderungen hinzufügt

Von den Zertifizierungsstellen, Auditoren, Lieferanten und OEMs wurde Feedback erbeten, um die Entwicklung dieses überarbeiteten Standards zu gestalten. Dieser umfasst nun gemeinsame kundenspezifische Anforderungen der Automobilbranche und fördert die Kundenorientierung. Er richtet sich umfassend an der ISO 9001:2015 aus.

Außerdem wird die fünfte Ausgabe der Regeln für den Erwerb und die Aufrechterhaltung der Anerkennung durch die IATF zur gemeinsamen Freigabe mit diesem überarbeiteten Standard vorbereitet, wobei deren Freigabe für November 2016 geplant ist.

Transition Prozess

Transition Process IATF

Zeitliche Planung

Timeline IATF 16949 01




 

 Zum Markt

  • die neuen IATF-16949-Zertifikate werden 3 Jahre gültig sein. Das neue Zertifikat bekommt eine neue IATF-Nummer
  • Erstzertifizierungsaudits für Kunden ohne bestehende ISO/TS 16949-Zertifiizierung sind jederzeit möglich
  • während eines Transfer-Audits ist keine Transition möglich
  • Kunden können die Zertifizierungsgesellschaft während eines Transition-Audit nicht wechseln
  • neue Kunden (bereits nach ISO/TS 16949 zertifiziert) müssen entweder vor dem Transferaudit zu DEKRA-wechseln oder ein Erstzertifizierungsaudit ohne Stufe 1 absolvieren

Upgrade von ISO 9001:2015 auf IATF 16949 mit dem gleichen Zertifizierer

  • das bedeutet, dass das Unternehmen bereits umgestellt hat von ISO 9001:2008 auf ISO 9001:2015, jedoch noch nicht die Transition von ISO/TS 16949:2009 auf ISO/TS 16949:2016 vollzogen hat
  • daher betrachten die Auditoren hier nur die durch die TS-Ergänzungen bedingten Änderungen, nicht sowohl 9K- als auch TS-Änderungen
  • die Zahl der Audittage kann um maximal 30 % verringert werden, wenn der Umfang nicht ausgedehnt wird. Verringerungen sind bei erweitertem Umfang nicht möglich
  • wenn eine Organisation ein gültiges Zertifikat nach VDA 6.1 und ISO 9001:2008 hat, wird kein Aktualisierungsrabatt angewandt. 100% der für Stufe 2 der Erstzertifizierung erforderlichen Tage werden angewandt

Upgrade von ISO 9001:2015 auf IATF 16949 mit einem neuen Zertifizierer

  • DEKRA muss mindestens ein Überwachungsaudit nach ISO 9001:2015 durchführen, bevor wir das Transition-Audit nach IATF 16949 durchführen können

Auditor

  • für alle Zertifizierer gibt es derzeit zu wenig zertifizierte Auditoren. Der zusätzliche Zeitaufwand für die Transition ist eine weitere Belastung der Ressourcen. DEKRA lädt alle Kunden dazu ein, ihre Audits im Jahr 2018 so früh wie möglich zu planen, damit alle gewünschten Daten zur Verfügung stehen. Ansonsten ist es sehr wahrscheinlich, dass DEKRA keine Optionen für freie Termine hat, vor allem gegen Ende der Transitions-Zeit (14.09.2018)
  • Anforderungen an Auditteams sind in den IATF-Regeln, Abschnitt 5.6 (Rezertifizierungsaudit – d. h. neuer Lead-Auditor) definiert

DEKRA Certification

English version of IATF transition

Fortbildung und Seminare